Erfurter Blau | Waidsamen
1717
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1717,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-15.0,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Waidsamen

Die kleinen Schoten sind die Früchte der Waidpflanze. Sie bleiben auch nach der Reife geschlossen. In ihnen befindet sich das Samenkorn. Wer Färberwaid selbst anbauen möchte, sollte die Saat im November/Dezember oder im Februar/März in den Boden bringen; jeweils vor dem ersten bzw. nach dem letzten Frost. Waid bevorzugt kalkhaltige Erde und einen sonnigen Platz. Die Wurzeln benötigen viel Platz. Soll die Pflanze in einem Kübel wachsen, sollte dieser möglichst groß sein. Waid ist eine zweijährige Pflanze. Die Blätter, die im ersten Jahr wachsen, können schon zum Färben verwendet werden. Im zweiten Jahr bildet sich die Rosette mit den Blüten und Samen.

 

Bitte beachten Sie: Wenn Sie per E-Mail bestellen und wir Ihnen das Produkt zuschicken, beträgt die Mindestbestellmenge pro Versand 5 Tüten (à 3,50 €). In unserem Geschäft können sie selbstverständlich die Waidsamen-Tüten auch einzeln kaufen.

Pro Tüte:

Eine Handvoll Samen in Schoten

Preis pro Tüte:

3,50 € inkl. MwSt.

Category
Natur